Bericht vom Symposium „Fasten und Ernährung“ 2015

Bericht vom Symposium „Fasten und Ernährung“ 2015

Symposium „Fasten und Ernährung“ 2015 in Oberursel

Vorträge

Kalorische Restriktion und Intervallfasten in der – Diabetesprävention
– Ergebnisse aus Mausstudien

Frau Prof. Dr. Annette Schürmann
Deutsches Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke

Frau Professor Schürmann stellte beeindruckende Ergebnisse der Studie „Kalorische Restriktion und Intervallfasten in der Diabetesprävention – Ergebnisse aus Mausstudien“ vor. Es wurden in dieser Studie Zusammenhänge zwischen Übergewicht und Diabetes mellitus, die Zusammenarbeit von Leber und Bauchspeicheldrüse, sowie eine Lebensstiländerung in Verbindung mit dem Intervallfasten untersucht und ausgewertet.

Das Ergebnis:

Kalorische Einschränkung und Intervallfasten

• schützen vor Typ-2-Diabetes

• steigern die metabolische Flexibilität, d.h. die Fähigkeit zu Fasten und Kohlenhydrate zu verarbeiten

• erhöhen den Fettstoffwechsel

Intervallfasten

• verbessert die Insulinsensitivität

• erhöht die Fettoxidation in den Muskelfasern

• reduziert toxische Stoffwechselzwischenprodukte (Metaboliten)

Damit können positive Effekte des Fastens mit einer Senkung des Diabetes-Risiko erzielt werden. Hier mehr lesen…

Mit dem Intervallfasten hat sich auch Herr Prof. Dr. Kuno Hottenrott von der Martin-Luther- Universität Halle- Wittenberg beschäftigt. Er führte eine Studie zum Thema „Intervallfasten und Sport – Ein Lebenskonzept für Figur und Fitness“ durch. Auch durch diese Studie konnten Effekte des Intervallfastens wissenschaftlich nachgewiesen werden:

• Fasten stimuliert die Gehirnaktivität

• Fasten erhöht die geistige Leistungsfähigkeit

• Fasten aktiviert den Fettstoffwechsel

• Fasten erhöht die Ketonkörperbildung

• Fasten schützt vor Typ II‐Diabetes

Damit können positive Effekte des Fastens mit einer Senkung des Diabetes-Risiko erzielt werden.

Die Präsentation steht hier zum Download zur Verfügung:
aaaaaa

vortrag_schürmann_symposium_2015

 

Intervallfasten und Sport – Ein Lebenskonzept für Figur und Fitness

Prof. Dr. Kuno Hottenrott

Department Sportwissenschaft
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Mit dem Intervallfasten hat sich auch Herr Prof. Dr. Kuno Hottenrott von der Martin-Luther- Universität Halle- Wittenberg beschäftigt. Er führte eine Studie zum Thema „Intervallfasten und Sport – Ein Lebenskonzept für Figur und Fitness“ durch. Auch durch diese Studie konnten Effekte des Intervallfastens wissenschaftlich nachgewiesen werden.

Die Präsentation steht hier zum Download zur Verfügung:

aaaaaa

 

vortrag_Hottenrott-Intervallfasten und Sport_symposium_2015

 

Kommentare sind deaktiviert